SURFMENTALTRAINING

Kontaktiere mich für deine Surfmentaltrainings-Session hier:
surf@surftraining.ch oder +41792366269 (Anruf, SMS oder Whatsapp)

  • Mindset-Coaching (Ängste und Blockaden überwinden, deine innere Einstellung und Denkweise, Bewusstsein, Fokus, Konzentration, Selbstvertrauen, Mut, Motivation, Frustration, etc.)
  • Surfmeditation-, Visualisierung- und Atmung
  • Mentales Techniktraining (Bewegungsabläufe optimieren und üben)

Surftrainings sind möglich:
In meiner Praxis an der Beckenhofstrasse 1, 8006 Zürich.
Per Skype oder Telefon.

Kosten:
Einzeltraining in der Praxis: CHF 140/h
Gruppentraining auf Anfrage
Per Skype oder Telefon: CHF 90/h

Wenn dich etwas Theorie interessiert, lies einfach weiter!

Körperliche Fitness ist im Surfen ohne Frage äusserst wichtig, da stellt sich niemand die Frage. Doch wie steht es um die mentale Stärke?

Der Geist (unter anderem Psyche, Bewusstsein, Unterbewusstsein, Gehirn) ist für all unsere Bewegungen, Körpereinsatz und Denkmuster verantwortlich und übt deshalb den Haupteinfluss auf unsere Surfperformance aus. Das heisst, nebst unserem Körper, Surfmaterial und dem Meer steht unser Geist, unsere mentale Stärke, an allererster Stelle.

Alles, was du je über dich, deinen Körper, deine Ausrüstung und über das Meer lernst und erfährst ist in deinem Geist gespeichert. Dein Geist nutzt alle Informationen und die Rückmeldung von deinem Körper, um sofort über die aktuelle und nächste Bewegung zu entscheiden. Das heisst, was immer auf der körperlichen Ebene passiert, ist erst im Geist entstanden. Auf der bewussten Ebene bedeutet dies: Worauf ich mich fokussiere, kann ich erreichen.

Im Juli 2016 wurde ich für das Golden Ride Magazin interviewt. Hier ist das ganze Interview nachzulesen, in welchem ich über Surfmentaltraining, was es bedeutet und was man im Coaching macht, spreche:

https://surftrainings.files.wordpress.com/2016/07/interview-golden-ride-mentaltrainerin.pdf

Was sind nun wichtige Elemente im Surfmentaltraining?

Einstellung / Denkweise und innere Selbstgespräche
Du entscheidest, wie du denkst. Du entscheidest, wie du an eine Herausforderung, neue Situation oder Erfahrung im Wasser herangehst. Und du entscheidest, wie du innerlich mit dir selber redest. Positiv? Optimistisch? Motiviert? Ich kann das? Ich will das? Oder eher pessimistisch, negativ und gelangweilt? Ich habe Angst, ich kann das nicht, die Wellen sind scheisse, zuviele Leute im Wasser, mein Brett is nicht gut? Was klar ist: Eine positive Einstellung  und guter Umgang mit dir selbst hilft dir, dich in allen Situation im Wasser motiviert, selbstbewusst, entspannt und mental stark zu fühlen. Im Surfmentaltraining lernst du, deine Denkmuster zu erkennen, diese deinen Bedürfnissen anzupassen und optimal zu nutzen. Du lernst, wie du deine inneren (oft unbewussten) Selbstgepräche aktiv ins Positive ändern kannst.

Emotionen
Emotionen und Gefühle beinflussen deinen Geist (und somit deinen Körper, deine Kraft und deine Technik) ganz direkt. Fühlst dich geängstigt, besorgt, frustriert, wütend? Oder glücklich, gestoked, aufgeregt und gespannt? Alles Gefühle, die beim Surfen oft vorkommen. Für gutes Surfen ist wichtig, positive Emotionen wie Glück, Aufgeregtheit, Spannung und Zufriedenheit zu fühlen. Ebenfalls wichtig ist, emotional stabil und nicht rasch aus der Ruhe zu bringen zu sein. Der berühmte Fels in der Brandung. Im Surfmentaltraining lernst du, deine Gefühlsmuster zu erkennen und arbeiten dein optimales Gefühlsmuster aus.

Zuviel oder zuwenig Selbstvertrauen und Glaube an die eigenen Fähigkeiten
Der Grat zwischen zuviel oder zuwenig Selbstvertrauen und Glaube an die eigenen Fähigkeiten ist schmal. Beide Extreme sind nicht förderlich für gutes Surfen. Ein gesundes Selbstvertrauen und Glaube an die eigenen Fähigkeiten hingegen helfen dir, dich in allen Situationen, egal wie viel Druck (zum Beispiel in Competitions) oder Hindernisse dir im Weg stehen sicher zu fühlen, ohne in Selbstzweifel und negative Gedankenmuster zu verfallen. Im Surfmentaltraining lernst du, die für dich richtige Balance zu finden und dein Selbstvertrauen und Selbstglaube zu stärken.

Aufmerksamkeit
Energie folgt der Aufmerksamkeit. Wo du deine Aufmerksamkeit hinrichtest, dort fliesst sie hin. Konzentration und Fokus sind Schlüsselelemente von Aufmerksamkeit. Bist du fähig, dich im Wasser auf das Nötige zu Konzentrieren? Bist du fähig, im Moment zu bleiben, dich auf deine Position im Line-up , auf die heranrollenden Sets, die Auswahl der Wellen und deine Körperbewegung zu konzentrieren, ohne durch andere Surfer oder andere Faktoren im Wasser abgelenkt zu werden? Bist du dir überhaupt BEWUSST, wann du was im Wasser machst? Im Surfmentaltraining lernst du, wo eventuelle Aufmerksamkeitslücken bestehen und wie du deine Konzentration und Fokus stärken kannst.

Motivation und Ziel
Spass und die richtige Zielgerichtetheit ist die Basis für deine Motivation. Hast du den Spass am Surfen verloren? Fühlst du dich gelangweilt? Oder hüpfst du Tag für Tag mit Topmotivation ins Wasser? Ziele sind wichtig, sie helfen, den Fokus zu erhöhen. Ziel kann sein, bei der heutigen Session einfach Spass zu haben, no matter what. Ziel kann sein, ein bestimmtes Manöver während der Session zu üben. Ziel kann sein, sich vor allem auf den Take-off zu konzentrieren. Ziel kann sein, mindestens 3 Wellen in der heutigen Session zu stehen oder mindestens 3 Barrels zu erwischen, wenn es die Konditionen zulassen. Dies sind eher kleine, kurzfristige Ziele. Wichtig ist, auch mittelfristige Ziele ins Auge zu fassen: Am Ende dieses Sommers möchte ich vom Minimalibu auf ein Shortboard umgestiegen sein. Nächstes Jahr werde ich an der Schweizermeisterschaft in die Top 10 kommen. Und so weiter und so fort. Im Surfmentaltraining arbeiten wir an deiner Motivation und Zielsetzung.

Durchhaltevermögen
Ist ja eigentlich klar, das muss ich nicht viel dazu sagen. Ohne Durchhaltevermögen kein Surf!

Mut
Angst blockiert und hindert. Auch eine ganz klare Sache. Im Surfmentaltraining gehen wir der Ursache deiner Angst auf den Grund und lösen deine Blockaden. Wir üben, aktiv und auf Kommando Ruhe und Entspannung empfinden zu können. Dein Mut stärkt sich dann ganz von alleine.

Surftechnik
Im Mentaltraining spielt vor allem eine Rolle, herauszufinden, ob dir die Bewegungsabläufe im Detail bewusst sind. Da unser Geist alle Bewegungen formt, ist es wichtig, allfällige Wissenslücken zu füllen und die korrekten Bewegungsabläufe mittels verschiedener Techniken (Visualierung, Bewegungsabläufe automatisieren, etc.) zu üben.

Erfahre und lerne im Surfmentaltraining, wie du dein volles Potential entfalten kannst. Denk daran: Mentaltraining ist wie Muskeltraining! Regelmässigkeit und die richtige Dosis ist dein Schlüssel zu einer coolen Surfsession!

Anmeldung zum Surfmentaltraining: Schick uns eine E-Mail auf surf@surftraining.ch.